Minigolf statt Marathon?

Minigolf statt Marathon - Wie kam ich zur Pose Methode

Wie kam ich zu Pose Method®?

Ich bin Wieland Heiser. Jahrelang ein „Supersportler“ mit 80 – 100 Laufkilometern pro Woche. Zuerst völlig genussvoll. Dann ein Aus! eine Knieverletzung zwang mich zu drei Monaten Pause. Und zu der Erkenntnis, dass es so nicht weiter geht. Der Verschleiß war einfach zu hoch. Und ich wollte doch möglichst ewig laufen.

Was nun? Entweder gäbe es noch eine Möglichkeit, besser, anders, schonender zu laufen – oder Minigolfen, wie mein Arzt es verordnet hatte.

Aber so nett Minigolfen ist, eine echte Alternative zu den schönen Runden ist es dann doch nicht. Seien Sie doch froh, dass Sie überhaupt wieder normal laufen können. Mein Arzt verstand mich nicht und schüttelte ungeduldig den Kopf.

Klar: keine Wettkämpfe mehr, aber doch wenigstens bewegen können. Immerhin. Viel eigentlich. Und doch viel zu wenig. Aufgeben kann ich immer noch, dachte ich.

Ich suche mir einen Zauberer, einen, der weiß, wie es geht. Eineinhalb Jahre und etliche Zauberer später, die sich als Trugbilder entpuppten, ein letzter Versuch: Dr. Romanov und seine Pose Methode®.

Die Theorie hörte sich schlüssig an:
Entdeckt schon vor langer Zeit von einem Sportwissenschaftler, Dr. Nicholas Romanov. Er war der Frage nachgegangen, was die Leistungsstabilität von Spitzensportlern ausmacht. Wie kommt man zu optimalen Ergebnissen?

2002 werden seine bisherigen Erkenntnisse in seinem Buch Pose Method® of Running veröffentlicht. Seine revolutionäre Entdeckung: Abläufe standardisieren. Romanov kann fortan offiziell amerikanische und britische Triatlethen beraten und bei den Olympischen Spielen zu Höchstleistungen bringen.

Laufen wie auf Wolken und das mit weniger Material unter den Füßen. Die Stoßdämpfung kommt von innen, durch die richtige Lauftechnik. Und die bringt Entlastung und Geschwindigkeit.

Das war für mich der Durchbruch. Ein etwas anderes Training, das meinem ganzen Körper wohl getan hat. Heute laufe ich seit Jahren schmerz- und verletzungsfrei, die üblichen Läuferbeschwerden kenne ich nicht mehr. Meine Zeiten sind besser. Und ich bin so begeistert, dass ich die Methode seit 2007 in Europa unterrichte.

Ab 2010 wurde ich von Dr. Romanov persönlich zu einem der weltweit wenigen „Master-Coaches“ ausgebildet. Viele glückliche Athleten und Freizeitsportler haben die Erfolge schon am eigenen Körper gespürt, sind der typischen „Laufstil“-Verletzungsfalle entronnen und haben sogar nach schweren Verletzungen wieder zum Laufen gefunden. Wann versuchst du es?

Kontakt

Schreibe einen Kommentar